Die passende Kunst für das Kinderzimmer

Haben sich gewusst, dass sich Farben auf unsere Stimmungen auswirken können? Kein Wunder, dass besonders Bilder, in denen unzählige Farben verwendet werden, einen erheblichen Einfluss auf die Stimmung des Menschen haben können. So machen sich Maler immer bestimmte Gedanken zu einem Kunstwerk. Dies ist auch der Grund, warum sich hinter vielen Bildern Geschichten verstecken.

Genauso wie Gedichte oder Lieder drücken Bilder Gefühle aus. Die Maler setzen ihre persönlichen Gefühle in ihren Werken um und können somit eindrucksvoller malen, da sie mit ihrer ganzen Seele dabei sind. Aggressivität, Trauer, Freude, Glück, Melancholie all das sind Stimmungen, die in Bildern ausgedrückt werden können. Da Kunstwerke eine bestimmte Geschichte zu verzeichnen haben und sich auf die Stimmung des Menschen auswirken, sollte man sich gezielte Gedanken machen, in welchem Zimmer man welche Kunstwerke haben möchte.

Wissenschaftliche wurde nachgewiesen, dass vor allem Kleinkinder auf Farben noch intensiver reagieren als erwachsene Menschen. So kann beispielsweise eine sehr kalte Farbe im Schlafzimmer des Kindes sich negativ auf die Schlafgewohnheiten auswirken. Positive Effekte hingegen haben warme Farben wie gelb, orange oder rot.

Bei der Geburt des Baby bleibt es also beispielsweise nicht nur dabei, sich irgendeine Wickeltasche zu besorgen, nein es muss die richtige Wickeltasche in der richtigen Farbe sein. Besonders während des Wickelns quengeln die Babys oft, weswegen sich eine positive Farbe nachgewiesenermaßen auf die Stimmung des Kindes auswirkt. Blaue Wickeltaschen gelten als besonders beruhigend.

Wer also geglaubt hat, Kunstausstellungen seien nur etwas für spezielle Kunstliebhaber, der hat sich getäuscht. Auch junge Eltern sollten sich mit der Kunst der Farben beschäftigen. Denn wenn das Kind ruhiger schläft und das tägliche Wickeln nicht zur unangenehmen Prozedur wird, so ist schließlich jedem geholfen.

Bild: RainerSturm / Pixelio