Prominente und Kunst

Unsere Promis geben bekanntlich gerne Geld für ihre Leidenschaften aus. Wofür man genau sein Geld ausgibt, ist Sache der Persönlichkeit: Während die Einen gerne regelmäßig neue Motorboote kaufen investieren die Anderen in ihr Eigenheim (oder in mehrere), Kleidung oder auch in Kunst. Viele Prominente sind Kunstliebhaber. Manche lassen sich sogar regelmäßig malen oder fotografieren.

In Sachen Kunst gibt es für viele Begeisterte schon lange keine richtigen Vorschriften mehr. Während einige das Ausgefallene lieben, dass sich nicht jeder freiwillig in die Wohnung hängen würde, weil es beispielsweise Bilder mit zu schrille Farben sind, sehnen sich andere nach mehr Bodenständigkeit. Hier werden lieber dezente Farben oder Erdtöne gesehen oder man interessiert sich gleich mehr für Fotografie. Fakt ist nur, dass sich Leidenschaften nicht gegenseitig ausschließen müssen: Nicht jeder, der sich ein Motorboot kaufen möchte, hat automatisch keinen Sinn für Ästhetik. Denn sind Boote nicht auch wahre Kunstwerke?

Es liegt nahe, dass man mit jemandem, der seine Freizeit gerne am Wasser verbringt, maritime Bilder oder Gemälde von Sonnenuntergängen oder mediterranen Straßenszenen verbindet. Doch dies wäre oberflächlich. Wer sagt denn, dass man sich als leidenschaftlicher Segler nicht genauso auch für Pop Art interessieren kann?! Mit dem individuellen Geschmack in der Kunst ist es ähnlich wie bei der Musik: Auch das gegensätzliche kann sich anziehen!

Prominente, die sich besonders der Kunst verschrieben haben, sind solche, die eigene Kleidung oder Schmuck entwerfen, wie etwa die Olsen-Schwestern. Doch auch andere greifen zum Pinsel – wenn auch nur für einen guten Zweck. So hat zum Beispiel U2-Sänger Bono etwas zu „Peter und der Wolf“ gemalt. Auch die Schauspielerin Courteney Cox-Arquette zeichnete bereits für einen guten Zweck. Und auch der Musiker Phil Collins bewies sein Talent für Malerei mit einem Kunstwerk. Bei dem, was diese Stars verdienen, ist es auch kein Wunder, wenn sie den Pinsel nur herausholen, um damit Spenden für Hilfsorganisationen zu erwerben, oder nicht?